Der Circus Maximus in Rom

Es war eine der größten Arenen in Rom und wohl auch zugleich der bekannteste Circus, der weit über die Grenzen Roms bekannt war. Es handelt sich hierbei um den Circus Maximus. Dessen Kulisse wurde im Film Ben Hur nachempfunden.
Dieser war in seiner Glanzzeit durchaus sehr spektakulär und es fanden hier äußerst blutige Kämpfe statt. Die zwischen Palatin und Aventin hoch aufgebauten Zuschauertribünen der Arena fassten nach vielen Umbauten in der Antike bis zu 200.000 sensationslüsternde Besucher.

In den Untergeschossen waren Imbissstände und Wettbüros, in denen teils schwindelerregende Summen auf die Wagenlenker gesetzt wurden. Meistens traten vier Parteien gegeneinander an und bei diesen Rennen floss Wein im Überfluss. Im Circus Maximus fanden wohl die spektakulärsten Wagenrennen im damaligen Römischen Reich statt.


Bei diesen Rennen strömten die Besuchermassen in die Arena und es kam nicht selten vor, dass sich diese zum Teil blutige Auseinandersetzungen lieferten. Dennoch galt ein Besuch des Circus Maximus im alten Rom als Volksbelustigung Nummer eins und erst mit dem Bau des Kolosseums verlor dieser seine Attraktivität.
Leider sind heute von dieser mächtigen Anlage nur noch wenige spärliche Fundamentreste übrig. Der Circus Maximus ist heute nur noch ein mäßig attraktiver Rasenplatz und an die großen Tage erinnert kaum noch etwas.
Wenn man sich auf diesem Platz aufhält und an dessen Zeit zurückerinnert, dann kann man eventuell noch den Hauch der glorreichen Zeit des Circus Maximus verspüren.

Hier finden Sie weitere Sehenswürdigkeiten in Rom.

Weitere interessante Italien-Artikel:

Schreibe einen Kommentar